yoga workshops - vertiefung

Penetration of our mind is our goal,

but in the beginning to set things in motion, there is no substitute for sweat.

B.K.S. Iyengar

 

Es gibt kein Nirvana ausser unserer Praxis.

Shunryu Suzuki

 

*

Yoga Workshops Hamburg

Vertiefungsworkshops zu besonderen Themen

meditation, pranayama, asana, anatomie und philosophie

 

11. November 2018

Sonntag von von 09.30 - 16.30 

 

Atem, Bandha & Mudra im Asana

 

mit Christine

 

Der Atem, mit dem wir unser Üben unterstützen, kann von ganz natürlichem spontanem Atem bis zu gezielt eingesetzten Atemtechniken variieren.


Bandhas sind "Energie-Verschlüsse". Mit ihrer Hilfe wird Energie gebündelt. 


Mudras sind "Energie-Siegel", sie lassen Energie zirkulieren. 

 

Mit Hilfe dieser Techniken können wir eine Verfeinerung und Vertiefung im Üben erleben. Einerseits, um bewusster, leichter und klarer im Asana anzukommen, andererseits, um im Asana selbst Konzentration, Achtsamkeit, Energiefluss und meditative Versenkung zu initiieren und zu erfahren.

 

Das Üben mit gezieltem Einsatz von Atemtechniken, Bandhas und Mudras erfordert Vorkenntnisse. Die Basics des Asana-Übens und des Pranayamas (Atemübungen) sollten Dir vertraut sein, ca. 2-3 Jahre regelmässige Yogapraxis inkl. Pranayama sind von Vorteil.

 

Für Übende, Lernende und Lehrende ab ca. 2-3 Jahren Übungspraxis. Nimm gerne Kontakt mit mir auf, wenn Du interessiert bist, Dir aber wegen Deiner Praxis nicht sicher sein solltest.

 

5 Std. Unterricht  (10 UE´s für Auszubildende )

Kostenbeitrag:  85 bzw. 50 halbtags/ Sozialpreis -20%

Ort:  Yogaloft in der Sillemstraße 76A,

         20257 Hamburg, im Hinterhof im 2. Stock  

 

 

 

 

27. Januar 2019

Sonntag von von 09.30 - 16.30 

 

Total Beginners

 

 

mit Nina

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Workshop richtet sich an alle die vorhaben, mit dem Yoga üben zu beginnen, oder bereits begonnen haben und noch mehr ins Detail gehen möchten.

 

In der heutigen Welt und vor allem in der Großstadt mit ihren vielen Einflüssen und Reizen hilft uns Yoga auf sanfte Art und Weise körperliche Beschwerden zu mindern und Stress abzubauen.

 

Es geht um Anspannung und Entspannung gleichermaßen. Jede Yogaübung hat einen bestimmten Einfluss auf den Körper, seine Aufrichtung und das Zusammenspiel von äußerem und innerem Körper, Muskeln, Bänder, Sehnen, Organen und Nervensystem.

 

 

Es wird eine Einführung in die Theorie und Praxis der Grundhaltungen der Yoga Asanas geben:

 

  • Standhaltungenvon der Erdung zur Aufrichtung:  Rücken, Hüften, Knie, Hals und Schultern werden durch die Übungen gekräftigt und beweglich gemacht. Standhaltungen erfrischen Geist und Körper, denn sie lösen Spannungen und lindern Schmerzen.

 

  • Vorwärtsstreckungen  - Freiraum für die Wirbelsäule: Die Vorwärtsstreckungen schaffen Raum in der Wirbelsäule und wirken belebend.  Durch das Strecken der Körperrückseite, der Gelenke und Bänder, die zwischen den Wirbeln verlaufen,  wird die Rückenmuskulatur gekräftigt und die Durchblutung dieser Region gefördert. Durch das Zusammenbringen von Rumpf und Beinen geht die Aufmerksamkeit nach innen und der Geist wird beruhigt.

 

  • Rückwärtsstreckungen und das Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit im Brustraum und oberen Rücken: Rückwärtsstreckungen öffnen den Brustraum, helfen Rundrücken und steife Schultern zu mobilisieren, machen die Wirbelsäule beweglicher und geben Herz und Lungen mehr Raum. Sie wirken energetisierend, machen Mut und bekämpfen Niedergeschlagenheit.

 

  • DrehhaltungenMobilität für die Wirbelsäule: Durch Drehhaltungen wird die Wirbelsäule geschmeidiger und die Hüftregion beweglicher. Wirbelsäule und Rückenmuskeln werden gedehnt und durchblutet. Gerade die Bandscheiben und die aus der Wirbelsäule austretenden Nerven profitieren von diesen Haltungen. Zudem aktivieren Drehungen Nieren und Organe in der Bauchhöhle, dies fördert die Verdauung und beseitigt Trägheit.

 

  • UmkehrhaltungenPerspektivwechsel, Entlastung und die Stärkung des Herz-Kreislaufsystem: Die Beine werden vom konstanten Druck der Schwerkraft entlastet und Spannungen gelöst. Die inneren Organe werden aktiviert und die Durchblutung verbessert, so dass vor allem das Herz in Kraft und Ausdauer trainiert wird. Umkehrhaltungen vitalisieren den gesamten Körper, verbessern die Konzentration und lindern Schlafstörungen.

 

 

Alles ganz in Ruhe und mit viel Freude und Leichtigkeit beim Üben werden wir in die Praxis einsteigen.

 

Du erhältst an diesem Tag einen Gesamteindruck, der dir eine solide Grundlage für das Üben im fortlaufenden „Beginner-Kurs“ schafft, in dem wir mit jeweiligem Schwerpunkt die einzelnen Asanas vertiefen werden. 

 

 5 Std. Unterricht  - Einführung in die Asana-Praxis & Theorie

 

  

 Ort:  Yogaloft in der Sillemstraße 76A,

          20257 Hamburg, im Hinterhof im 2. Stock  

 

Kostenbeitrag:  75 € (nur ganzer Tag möglich)

 

20% Workshop-Ermässigung bei gleichzeitiger Buchung des ab 01. Februar 2018 startenden fortlaufenden "Beginner-Kurses" mit Nina.

 

 

Fortlaufender Beginner Kurs 

 

Asana-Praxis, Pranayama & Yoga-Theorie: 

mit Nina
 

jeden Freitag 17.30-19.00 im Yogaloft Hamburg

Kostenbeitrag: Halbjahres-Abo 60€/Monat, Jahres-Abo 50€/Monat, Sozialpreis -20%.

 

 

Yogaworkshop für Frauen

4 Std. Samstag Nachmittag von 14. - 18.00 Uhr

im Yogaloft HH

  

24. November  moondaysMenstruation anders erleben

 

 

 

 

Alle Workshops

 

Die Unterrichtssprache ist Deutsch, and Christine shares tuition in  English when required.    

 

Übende und Lehrende aller Traditionen sind herzlich willkommen. 

 

Lunch-Angebot zu allen Workshops*

 

Auf individuellen Wunsch und ab 10 Anmeldungen, wird uns Anne Seidel in der Mittagspause mit einem köstlichen veganen makrobiotischen Lunch verwöhnen (Menue). Nur mit verbindlicher Anmeldung direkt bei Anne.